Spielplan

Schauen Sie doch einmal rein! Unser neues Video mit Musik und Interview mit den Freunden und Förderern des KulturGutes Ulrichshalben!

Ein einzigartiger Ort prägt einzigartige Begegnungen!
Um die Kirche und den ehemaligen Pferdestall mit Klang zu füllen, riefen die „Freunde und Förderer des KulturGutes Ulrichshalben e.V.“ im Jahre 2011 den KulturSommer ins Leben. Diese kleine Konzertreihe wurde inzwischen durch ganzjährig stattfindende Veranstaltungen abgelöst, die eine feste kulturelle Größe im Weimarer Land darstellen. Dabei werden sowohl die Förderung der Musikschulen Jena, Apolda, Erfurt und Weimar, des Hochbegabtengymnasiums Schloss Belvedere Weimar und der Musikhochschule Franz Liszt Weimar unterstützt wie auch Darstellungen international renommierter Künstler realisiert.
Das abwechslungsreiche Programm, welches klassische Solo- und Kammermusik, humorvolles Kabarett, schwungvolle Chansons, Lesungen und und Preisträger-Konzerte junger Nachwuchskünstler umfasst, soll dem Publikum immer wieder ganz besondere Erlebnisse mit auf den Weg geben. In der warmen Atmosphäre und Herzlichkeit des KulturGutes können die Gäste die Musiker und Schauspieler gern persönlich kennenlernen und bei kulinarischen Genüssen den Abend ausklingen lassen.
Der Kartenerwerb im Vorverkauf oder Reservierungen direkt bei uns werden unbedingt empfohlen! Falls es noch nicht möglich sein sollte, die Karten für unsere neuesten Veranstaltungen über die Tourist-Info zu kaufen, wenden Sie sich bitte an uns!
Sie suchen noch ein Geschenk? Vielleicht wäre ein Konzertgutschein – gerne auch zusammen mit einer Flasche KulturGut-Wein vom Weingut Klaus Böhme (Saale/Unstrut) – genau das Richtige?


Coverfoto

Samstag, 31. August 2019, 19.30 Uhr
The Greenrose
Irish Folk in Ulrichshalben
Dieses Quatro der irischen Musik bringt die Füße zum Stampfen und lässt das Herz nach Irland fliegen!
Anne Schuster als klassische Streichmusikerin, Mark Hargrave mit musikalischen Wurzeln im irischen Folk-Rock und Doreen Bachmann, die mit Deutsch-Rock, Jazz und BigBand aufwuchs, widmen sich mit Hingabe ihrer großen Leidenschaft: der traditionellen und modernen irischen Musik.

Anne Schuster, Violine
Doreen Bachmann, Kontrabass
Mark Hargrave, Gitarre und Gesang
Declan Moran, Bodhrán

Karten: 18 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 9 €


Fotos von Eiji Shinohara und Daniele Caminiti

Samstag, 12. Oktober 2019, 19.30 Uhr in der Peterskirche zu Oßmannstedt
Songs of love and loss

Faszination Stimme mit Magid el-Bushra und Simon Linné
Der in London beheimatete Countertenor Magid el Bushra und der schwedische Lautenist Simon Linné versprechen mit ihrem feinsinnig-melancholischen Programm ein wunderbar stimmungsvolles Konzerterlebnis in der Oßmannstedter Kirche. Der bezaubernde Zusammenklang der historischen Lauten mit dem Weltklasse-Countertenor spiegelt auf treffliche Art und Weise die Seelenlage der Komponisten Dowland und Purcell wieder – den Urvätern der englischen Musiktradition. Ein Konzert in Kooperation mit der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Oßmannstedt/Ulrichshalben.

Magid El-Bushra, Countertenor
Simon Linné, historische Lauteninstrumente

Karten: 18 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 9 €


Foto von Guido Werner

Samstag, 2. November 2019, 19.30 Uhr
Autor trifft Autor
Lesekonzert in Ulrichshalben
Was entsteht daraus, wenn die Musik und das Wort aufeinandertreffen? Wenn Komponisten und Schriftsteller ein gemeinsames Thema verbindet?
In diesem abwechslungsreichen Programm erschaffen vier sehr verschiedene Künstler ein Spannungsfeld zwischen Sprache, Komposition und Hörer. Christian Rosenau und Romina Nicolic lesen Ausschnitte aus ihren Büchern und werden von Falk Zenker an der Gitarre und Giordano Bruno do Nascimento am Klavier mit eigens dafür entwickelten Kompositionen begleitet.
Eine Veranstaltung des „Via Nova e.V.“ und der „Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.“ im Rahmen der Reihe „Klangnetz Thüringen“ 2019.

Falk Zenker, Gitarre
Giordano Bruno do Nascimento, Klavier
Christian Rosenau, Autor
Romina Nicolic, Autorin

Karten: 15 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 9 €


Foto von Angelina Kokoreva

Sonntag, 17. November 2019, 17 Uhr
Andrey Zenin im Konzert
Virtuose Romantik mit russischer Seele

Als ein klassischer Vertreter der russischen Klavierschule genoss Andrey Zenin schon ab dem vierten Lebensjahr die Privilegien ihrer ausgezeichneten Frühförderung und erspielte sich bereits im Kindes- und Jugendalter zahlreiche Preise auf internationalem Niveau.
An diesem Abend wird der „große Poet“ mit Chopin, Tschaikowsky und Rachmaninov ein weiteres seiner zahlreichen romantisch-virtuosen Programme präsentieren.

.

Andrey Zenin, Klavier
Karten: 18 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 9 €


Fotos von Özgür Albayrak und Deebeephunky

Samstag, 30. November 2019, 19.30 Uhr
Stephan Forck und Jongsuk Kim im Konzert
Zeitreise Violoncello Klavier

Von Beethoven über Brahms, Debussy zu Janacek und Webern strebt dieses Programm als cellistische Zeitreise an den Beginn des 20.Jahrhunderts, welches in der Musikgeschichte einen bedeutsamen Umschwung im kompositorischen Stil erlebte.
Der Cellist Stephan Forck, welcher seit vielen Jahren eine Professur an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin innehat und Gründungsmitglied des berühmten Vogler-Quartetts ist, findet sich hier im Duo mit der in Südkorea gebürtigen Jongsuk Kim, welche als preisgekrönte Pianistin zwischen Heimatland und Deutschland reist.

Stephan Forck, Violoncello
Jongsuk Kim, Klavier

Karten: 18 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 9 €


Foto von Matthias Pick

Sonntag, 8. Dezember 2019, 17 Uhr
Octavians im KulturGut
Coming Home for Christmas

In ihrem Programm „Coming Home for Christmas“ präsentieren die Octavians völlig neue Facetten ihres Repertoires. Beschwingt und geswingt begeben sie sich auf eine musikalische Schlittenfahrt durch den weißen Winterwald und erreichen schließlich ihr Ziel, pünktlich zum Fest der Liebe, im trauten Schoß der Familie. Auf dem Weg dorthin begegnen ihnen zahlreiche neu komponierte Arrangements populärer und traditioneller Weihnachtslieder aus dem Jazz, Swing, Pop und Barbershop.

.
.

Octavians, a capella
Karten: 25 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 15 €


Foto von mf photography

Sonntag, 15. Dezember 2019, 17 Uhr
Quintense
Winter Wonderland
Das preisgekrönte Leipziger Ensemble „Quintense“ erschafft einen außergewöhnlich harmonischen und mitreißend groovigen Sound, welcher jedes Publikum gleicher-maßen berührt wie beeindruckt. An diesem Abend entführen die fünf jungen Künstler mit ihrem Programm „Winter Wonderland“ in die verzauberte Welt der Vorweihnachtszeit. Ein (qu)intensives Erlebnis mit facettenreichen Arrangements und amerikanischen Weihnachtsklassikern, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Sabrina Häckel, Sopran
Katrin Enkemeier, Alt
Carsten Göpfert, Tenor
Jonas Enseleit, Beatbox/Bariton
Martin Lorenz, Beatbox/Bass

Karten: 25 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 15 €


Sonntag, 22. und Donnerstag, 26. Dezember, 17 Uhr
Weihnachtszauber am Kamin

Zauberhafte Musik, besinnliche Texte und stimmungsvolle Kunstwerke rund um die Weihnachtszeit.
Junge Virtuosen rezitieren und musizieren unter der Leitung von Familie Roth und Christine van der Heide bei Kerzenschein an runden Tischen mit weihnachtlichem Gebäck und Kaffee.

Eintritt frei

.

.


Foto von Jan Kobel

Dienstag, 31. Dezember 2019, 17 Uhr
Silvesterkonzert
Helene und Sebastian Roth mit Freunden und Familie
Das Pianistenpaar Helene und Sebastian Roth präsentiert traditionell zum Jahresausklang
ein Galakonzert voll Besinnlichkeit, Virtuosität und Lebensfreude. Begleitet werden sie von langjährigen Weggefährten, mit denen sie nicht nur lange Konzerttätigkeit, sondern auch persönliche Freundschaft verbindet.

.

.

Sektempfang und Tombola
Karten: 25 €, Kinder/Jugendliche/Studenten 15 €


Foto von Guido Werner

Sonntag, 12. Januar 2020, 17 Uhr
Time stands still

Konzertabend mit Cantus Thuringia
Das Alte-Musik-Ensemble Cantus Thuringia unter der Leitung von Christoph Dittmar widmet sich der englischen Musik des 16. und 18. Jahrhunderts. Mit »Time stands still« haben sie ein entdeckenswertes Programm mit alt-englischen Meistern, allen voran John Dowland und Henry Purcell zusammengestellt. Stilprägend war damals über lange Zeit vor allem das Thema der Melancholie in ihren unterschiedlichsten Ausformungen: Abschied, Liebes- und Weltschmerz. Der Melancholie begegnet man sowohl in der weltlichen Renaissance-Musik eines John Dowland als auch etliche Jahrzehnte später in der sakralen, barocken Musik von Matthew Locke und Henry Purcell.

Anna Kellnhofer, Sopran
Christoph Dittmar, Altus / Leitung
Mirko Ludwig, Tenor
Carsten Krüger, Bass
Silvia Müller, Blockflöte
Christoph Sommer, Laute

Karten: 25€, Kinder/Jugendliche/Studenten 15€


Foto von Kirsten Nijhof

Freitag, 17. und Samstag, 18. Januar 2020, Einlass ab 18.30 Uhr
Neujahrsgala mit Patrick Rohbeck und Sebastian Roth
Wein Weib Gesang!
Ein schwarzhumoriges, kabarettistisches 3-Gänge-Menü der Spitzenklasse!
Serviert werden unter anderem erlesene Werke der Herren Otto Reutter, Erich Kästner und Georg Kreisler. Zusammengestellt und kredenzt von Humor-Koch Patrick Rohbeck und Piano-Sommelier Sebastian Roth.
Dazu serviert das Weingut Herzer aus Roßbach bei Naumburg (Saale/Unstrut) die noch jungen Weine des Jahres 2019, welche mit einem exquisiten 3-Gänge-Menü der ehemaligen Schlosswirtfamilie zu Kromsdorf – Familie Teschner – geschmackvoll abgerundet werden. Ab sofort können Sie gern Karten reservieren!

Patrick Rohbeck, Kabarett und Gesang
Sebastian Roth, Klavier

Karten: 65€


Foto von Andreas Kasparbauer

Samstag, 22. Februar 2020, 19.30 Uhr
Mein Leben als ICH
Kabarett mit Uli Masuth
Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen immer häufiger selbst fotografieren? Die Mitmenschen zunehmend aus den Augen verlieren oder als Bedrohung empfinden? Eine Zeit, in der Ängste wachsen und Ablenkung immer größer geschrieben wird? Wo Donald Trump „America first“ brüllt und immerhin noch das Land im Blick hat, heißt es für viele Menschen nur noch:„I first!“.Ganz viel„I“. Analog zu iMac, iPhone, iPad. Aber spiele ICH eigentlich noch eine Rolle, in MEINEM Leben und im großen Ganzen? Und wenn nicht, wie kann ich wieder auf mich aufmerksam machen?
Wie gut, dass Masuth ein fantastischer Beobachter, ein bissiger Formulierer und Meister des rabenschwarzen Humors ist, der natürlich auch die Schwächen des Gutmenschentums bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Und auch wenn es der Titel nicht vermuten lässt, es ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Publikum an diesem Abend selbst begegnet. Denn in „Mein Leben als ICH“ geht es auch um SIE!, sagt Uli Masuth.
Ein Kabarett-Abend mit Musik, ohne Gesang, politisch.

Uli Masuth, Klavier und Kabarett
Karten: 18€, Kinder/Jugendliche/Studenten 9€


Foto von Giorgia Bertazzi

Samstag, 16. Mai 2020, 19.30 Uhr
Stars zu Gast in Ulrichshalben
Martin Helmchen im Konzert
Martin Helmchen hat sich als einer der Top-Pianisten der jüngeren Generation etabliert. 1982 in Berlin geboren, studierte er zunächst bei Galina Iwanzowa an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin, wechselte später zu Arie Vardi an die HMTM Hannover; weitere Mentoren sind William Grant Naboré sowie Alfred Brendel. Einen ersten entscheidenden Impuls bekam seine Karriere, als er 2001 den „Concours Clara Haskil“ gewann.
Martin Helmchen konzertiert weltweit mit zahlreichen renommierten Orchestern, darunter finden sich die meisten deutschen Rundfunkorchester, die Staatskapelle Dresden, das Tonhalle-Orchester Zürich, das Orchestre de Paris, die Wiener Symphoniker, das Londoner Philharmonia Orchestra, das Boston Symphony Orchestra sowie The Cleveland Orchestra.
An diesem Abend wird er bei uns in Ulrichhalben ein Programm mit Schumann, Bach, Messiaen, Liszt und Chopin präsentieren!

Martin Helmchen, Klavier
Karten: folgt.